Informationen für Lehrer und Eltern

Durch langjährige Erfahrungen auf dem Gebiet der Schul- und Klassenfahrten können wir uns in die Lage des Lehrers bzw. auch des Elternteiles versetzen.

Die KiEZ-Unterstützung bei einer Klassenfahrt erfolgt für Lehrer durch das Anbieten von kompletten, thematisch aufbereiteten Pauschalprogrammen oder wählbaren Bausteinen. Dies bringt Ablauf- und Kostensicherheit. Auch das vielfältige Angebot der Freizeitgestaltung bei Sport und Spiel gibt dem Lehrer Sicherheit und kann je nach Interesse der Klasse angepasst werden.  Auf Wunsch organisieren die KiEZ auch den Bustransfer ab bzw. bis zur Schule.

Die KiEZ- Qualitätsstandards bringen Ihnen als Elternteil Sicherheit beim „Loslassen“ und Ihrem Kind Sicherheit vor Ort und einen unbeschwerten Aufenthalt.

Die nachfolgenden Downloadmöglichkeite von Checklisten und Informationen helfen bei der Vorbereitung und Durchführung der Schulfahrt. 

 

ZUSCHUSSMÖGLICHKEITEN (bei Klassenfahrten)

Bildungs- und Teilhabepaket - BuT

Bedürftige Kinder und Jugendliche haben einen Rechtsanspruch aufs Mitmachen - bei Tagesausflügen und dem Mittagessen in Kita, Hort und Schule, bei Musik, Sport und Spiel in Vereinen und Gruppen. Das Bildungspaket der Bundesregierung unterstützt gezielt 2,5 Millionen Kinder und Jugendliche, deren Eltern nach dem SGBII leistungsberechtigt sind (insbesondere Arbeitslosengeld II oder Sozialgeld), Leistungen nach § 2 AsylbLG, Sozialhilfe, den Kinderzuschlag oder Wohngeld beziehen, und eröffnet ihnen so bessere Lebens- und Entwicklungschancen. Auch wer Leistungen nach § 3 AsylbLG bekommt, kann einen Anspruch auf das Bildungspaket haben.

Kinder von Eltern, die Arbeitslosengeld II oder Sozialgeld, Sozialhilfe, den Kinderzuschlag oder Wohngeld beziehen, haben dabei auch einen Unterstützungsanspruch bei Klassenfahrten (Leistungsbereich: Schulausflüge und mehrtägige Klassenfahrten) und Teilnahme an Ferienfreizeiten (Leistungsbereich: Teilhabe am sozialen und kulturellen Leben)

Zuschussmöglichkeiten können über die zuständige Kommunalverwaltung/ über das Sozial- oder Jugendamt beantragt werden. Wichtig: Der Antrag sollte unbedingt vor Vertragsunterzeichnung und Reise eingereicht werden. Dem Antrag sind in der Regel beizulegen eine Reisebeschreibung (Datum, Ziel, Inhalte) sowie Informationen zum Veranstalter (Name, Anschrift, Vereins-Registerauszug, Nachweis der Gemeinnützigkeit o.ä.)

Weitere Hinweise finden Sie hier:

Sächsisches Staatsministerium für Soziales und Verbraucherschutz

Empfehlungen des SMS zur Umsetzung des Bildungs- und Teilhabepaketes im Freistaat Sachsen (auch für Klassenfahrten und Ferienfreizeiten)

Bundesministerium für Arbeit und Soziales

 

 

Sparmöglichkeit für Schulen durch die KiEZ-Karte

Schulen oder Klassen erhalten Freiplätze pro Klasse. (Übernachtung, Vollpension, pauschale Programmleistungen (außer Kosten der An- und Abreise und zusätzlichen Leistungsbuchungen).
Diese Regelungen gelten auch für Kitas, Horte, schulische Arbeitsgemeinschaften (Sportgruppen, Chöre, Kurse, Vereine, Verbände, öffentliche und freie Träger, Firmen, Familien- und Freizeitgruppen etc.).

NEU ... und noch besser!
ab 01.01.2017

für jeden 10. Teilnehmer je 1 kompletten Freiplatz für Übernachtung,
Vollpension und pauschale Programmleistungen*

 * nicht inbegriffen sind: Kosten für An- und Abreise sowie zusätzliche Leistungsbuchungen

 Gültigkeit der KiEZ-Karte
• 3 Jahre ab Ausstellungsdatum

Mehr Informationen zur KiEZ-Karte erhalten Sie Hier.

 

DOWNLOAD KOFFERPACKLISTE            Kofferpackliste (PDF)